Claus Preisinger

Claus Preisinger Portrait
Weingut Claus Preisinger Kiste
Weingut Claus Preisinger Puszta
Weingut Claus Preisinger Gebäude
Weingut Claus Preisinger Paletten
Weingut Claus Preisinger Gebäude 1
Weingut Claus Preisinger Treppe
Weingut Claus Preisinger Ton
previous arrow
next arrow

Nachhaltig – Transparent – Minimalistisch – Aufgeschlossen

Dies sind Schlagworte, die Claus Preisinger sehr gut beschreiben. Naturweine von Claus Preisinger aus dem österreichischen Burgenland sind nicht nur Weißweine sondern auch unglaublich starke Rotweine. Hier trifft lässiger Trend auf Weingenuss.

Seit 2000 macht Claus Preisinger Weine und seit 2004 zählt er zu den Pannobilenwinzern.
Auf 19 Hektar bewirtschaftet er seit 2006 seine Weingärten streng biodynamisch und nachhaltig, das bedeutet für Claus: Begrünung, Humusaufbau mit Kompostbereitung aus Kuh- und Pferdemist und homöopathische Pflanzenpflege. Ob du an diese Art der Bewirtschaftung glaubst oder nicht, Claus selbst sagt: „Glaubt’s mir nur eins: Man schmeckt’s halt nachher im Wein.“ Und hier geben wir ihm zu 100% recht.

Seine Weingärten erstrecken sich entlang der Parndorfer Platte an der Ostseite des Neusiedler Sees von Weiden/See über Gols bis Mönchhof, wobei die ansässigen Sorten Zweigelt und Blaufränkisch im Vordergrund stehen.
Rebstöcke werden in Handarbeit gepflegt, Trauben selektiert und im Keller steht Spontangärung im Vordergrund. Was bedeutet das? Die Weine haben ihre Freiheit, denn Claus nimmt nur die allernotwendigsten Eingriffe vor. Dadurch entstehen seine individuellen Weine.

Claus selbst sagt: „Prinzipien: (wenige ;-), im Weingarten nach Rudolf Steiner, im Keller puristisch, qualitätsfanatisch und viel aus dem Bauch heraus, im Leben unkompliziert.“

Was wollen wir mehr? Das ruft doch förmlich dazu, mehr über ihn, sein Weingut und seine Weine zu erfahren!